Skip to main content

Zuletzt aktualisiert am: 24.02.2019

Yogamatte

Eine Yogamatte ist eine Unterkategorie der Fitnessmatten, welche Du für Deinen privaten Gebrauch oder auch im Fitnessstudio einsetzen kannst.

Anzeige

Mittlerweile haben sich Yoga, Pilates und ähnliche Übungen nicht nur im Fitnessstudio durchgesetzt, sondern auch in den eigenen vier Wänden. Du kannst heut zu Tage auch mittels Videos und DVD Neues kennenlernen, erproben und ausprobieren. Deswegen solltest Du jedoch auch auf eine professionelle Yogamatte großen Wert legen. Nur mit dem passenden Untergrund kann Deine Yoga Stunde auch zu einem vollen Erfolg werden.

Yogamatte

Mit einer Yogamatte kannst du dich hervorragend entspannen. Sie ist obendrein zum Sport treiben geeignet.

Sport ist wichtig – Deine gesamte Lebensqualität, Dein Wohlbefinden kann und wird sich dadurch verbessern. Der menschliche Körper ist so ausgelegt, dass Du etwas für Deine Fitness machen musst, damit Du Dich wohlfühlen kannst. Es gibt unzählige Sportarten und auch das Fitnessstudio mit unterschiedlichen Geräten, bei welchen Du Deine Fitness unter Beweis stellen  kannst. Doch auch Yoga und Pilates lassen sich sehr gut anwenden, wenn es um Deine Gesundheit geht.

Eine Yogamatte sollte daher auf jeden Fall genutzt werden – auch, wenn Du nur zu Hause in Deinen eigenen vier Wänden trainierst oder Pilates ausübst. Der harte Untergrund ist wichtig, damit sich Erfolg einstellen kann, jedoch darf es auch nicht zu hart sein, sodass es zu Verspannungen kommt. Deswegen bieten sich Yogamatten sehr gut an, wenn Du zu Deiner inneren Mitte finden möchtest.

Anzeige

Schildkröt Fitness YOGA MATTE, (green), im Carrybag, 960059

21,77 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Februar 2019 5:30
Detailsbei
ansehen

Es spielt beim Yoga auch keine Rolle, ob Du erst blutiger Anfänger bist oder schon einige Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt hast. Du kannst jederzeit mit dem Training starten – Dein Körper wird Dir dafür sehr dankbar sein. Um den Erfolg auch zu erzielen, solltest Du auf keinen Fall auf die Yogamatte vergessen.

                                                  Vor dem Training immer mit der Yogamatte warm machen!

Auch beim Training mit der Yogamatte ist es wichtig, dass Du Dich zu Beginn aufwärmst. Deine Muskeln, Deine Gelenke und Knochen müssen sich auf das bevorstehende Training einstellen und vorbereiten können. Deswegen auf keinen Fall auf das Aufwärmen vergessen – auch beim Yoga.

Welche Arten von Yogamatte eignen sich für das Yoga Training?

Wichtig ist, dass Du eine Yogamatte wählst, welche all jene Eigenschaften aufweist, welche für Dich, Deine Bedürfnisse und Deine Yoga Stunden geeignet sind.

Aus diesem Grund haben wir eine kurze Liste zusammengestellt, damit Du einen besseren Überblick bekommst. Darauf solltest Du auf jeden Fall beim Kauf achten.

Eigenschaften

  • Passende Größe
  • Glatte Oberfläche
  • Starke Dicke – mindestens 1 cm
  • Runde Ecken
  • Rutschfest
  • Einfach zu reinigen

Diese Eigenschaften sollte eine sehr gute Yogamatte auf jeden Fall aufweisen. Aber auch die Verarbeitung und die Qualität sollten auf keinen Fall außen vor gelassen werden. Immerhin machen diese ein Produkt erst richtig aus.

Grundsätzlich kannst Du Yoga auf jeder Dicke der Yogamatte ausüben, aber mindestens 1 Zentimeter sollte die Matte schon aufweisen. Natürlich spielt Dein eigenes Empfinden eine Rolle, jedoch ist dies schon ein guter Anhaltspunkt, wenn Du noch vollkommen unerfahren in diesem Bereich bist.

Welches Yoga Training ist für dich geeignet?

Grundsätzlich solltest Du selbst wissen, welches Training Dich interessiert und was eher weniger. Es gibt vielseitige Übungen – Yoga, Pilates und auch Bodenübungen oder Krafttraining können ohne Probleme ausprobiert werden. Wichtig ist, dass es Dir in erster Linie Spaß macht und Du Freude am Sport bekommst.

Zudem können wir Dir raten, dass ein höheres Körpergewicht eher für Yoga geeignet ist, während ein niedrigeres Körpergewicht auch für andere Bodenübungen geeignet ist. Jedoch dient das nur als Anhaltspunkt – das bedeutet nicht, dass Du Dich auch direkt daran halten musst. Probiere verschiedenes aus und schau selbst, was Dich begeistert und was nicht.

Yogamatte Training wirkt auf vielfältige Weise:

  1. Ausdauer
  2. Kondition
  3. Steigerung Wohlbefinden
  4. Gesundheit
  5. Fitnesslevel wird erhöht
  6. Gelenkigkeit

Damit Du auch tatsächlich Erfolge erzielen kannst, ist es wichtig, dass Du regelmäßig auf der Yogamatte trainierst. Nur, wenn Du immer wieder ein paar Übungen versuchst, kannst Du etwas für Deine Gesundheit, Dein Fitnesslevel und Dein Wohlbefinden tun. Ebenso spielt hier die exakte Ausführung der einzelnen Übungen eine entscheidende Rolle. Nur wenn sie exakt ausgeführt werden, können sich Erfolge zeigen.

Anzeige

Yogistar Yogamatte Basic – rutschfest – Mango

19,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Februar 2019 5:30
Detailsbei
ansehen

Zudem dient Dir die Yogamatte als gute Unterstützung während Deinen Übungen. Ein gewisser Komfort wird Dir geboten, wenn Du nicht auf dem kalten, harten Boden direkt trainierst, sondern eine weiche und dennoch harte Unterlage wählst. Am besten schaust Du Dir vorab die unterschiedlichen Modelle an und wählst dann das Passende für Dich und Dein Workout.

Fitnessmatten Test anschauen

Tipps und Tricks für das Fitnessmatten Training

Auch, wenn Du noch blutiger Anfänger bist – Du kannst jederzeit mit der Yogamatte Übung beginnen. Yoga bietet sich bestens an, aber auch Pilates erfreut so einige Personen.

Absolute Anfänger sollten sich zu Beginn unbedingt in die Thematik einlesen und auf die exakte Ausführung achten. Die einzelnen Bewegungen stärken unterschiedliche Muskelgruppen und das kann nur geschehen, wenn sie richtig umgesetzt werden.

Vor dem eigentlichen Training solltest Du Dich auf jeden Fall aufwärmen, damit sich Dein Körper auf die bevorstehende Anstrengung vorbereiten kann.

Warm Up vor dem Yogamatte Training:

  • 3 Minuten am Stand laufen
  • 20 Jumping Jacks
  • Strecken und Dehnen

Zu Beginn eignen sich Übungen, bei welchen Du Deinen Körper nur langsam dehnst und auf das nächste Level vorbereitest. Langsames Steigern des Schwierigkeitsgrades lautet das Stichwort.

Je sicherer Du wirst, desto eher gelingt es Dir, neue Schwierigkeitsgrade zu bestreiten und andere Übungen auszuprobieren. Schnell werden sich erste Erfolge beim Yogamatte Training einstellen. Deswegen kaufe Dir unbedingt eine qualitativ hochwertige Yogamatte und lege los.

Im Fitnessmatten Test die passende Fitnessmatte finden.

Like, teile und kommentiere jetzt den kostenlosen Fitnessmatten Ratgeber

Anzeige